Patrick Exner - Zurück zur Startseite
Startseite » Wo bin ich?

Wo bin ich? - Münster einmal vorgestellt:

Das historische Rathaus
Das historische Rathaus
In der Zwischenzeit habe ich meinen Lebensschwerpunkt in Münster in Westfalen, der "lebenswertesten Stadt der Welt 2005" und der Fahrrad-Hauptstadt Europas gefunden. Und irgendwie muß man, wenn man es ein wenig genauer
Das Schloß, Sitz der Universität
Das Schloß, Sitz der Universität
betrachtet, sagen: Zu Recht!

In Münster hat sich ein ganz besonderes Flair entwickelt, was zum einen daran liegen könnte, daß diese 280.000 Einwohner große Stadt mit einer der größten Universitäten Deutschlands, der Westfälische Wilhelms-Universität und der Fachhochschule ca. 45.000 Studenten ein Zuhause bietet. Sogar unser Papst Benedikt XVI. hat hier schon 1963 als Dozent im Fürstenberghaus direkt am Domplatz gelehrt.

Dazu kommt die lange Geschichte: 793 offiziell gegründet wuchs Münster und erlagte

Dom und Domplatz, Ort des Wochenmarkt
Dom und Domplatz, Ort des Wochenmarkt
1494 als Vorort der Westfälischen Hanse große Bedeutung. Am 24. Oktober 1648 wurde im Friedenssaal des historischen Rathauses nach 6
Der Friedenssaal im Rathaus
Der Friedenssaal im Rathaus
jähriger Verhandlung der Westfälische Frienden geschlossen, das wichtigste Ereignis im damaligen Europa wodurch alle damals in Europa herrschenden Kriege beendet wurden. Und nebenbei hatte dieser Friede auch noch den netten Nebeneffekt, daß die Vereinigten Provinzen der Niederlande hierbei offiziell von den anderen Staaten anerkannt wurden und damit
Die Promenade
Die Promenade
die späteren Niederlande ihre Souveränität erhielt (Was mich als halben Holländer natürlich besonders freut).

Und Münster ist unglaublich grün, sei es am Aasee, einem 2,3 km langen künstlichen See der ca. 800 Meter vom absoluten Zentrum, dem Domplatz endet und die "grüne Lunge" der Innenstadt bildet, oder auf der Promenade, einem 5 Kilometer

Der Aasee, Münsters grüne Lunge
Der Aasee, Münsters grüne Lunge
langen Rad- und Fussweg, der auf dem ehemaligen Wallanlagen einmal um die Innenstadt führt, oder am Dortmund-Ems-Kanal, der Trinkwasserqualität besitzt und im Sommer von tausenden Sonnenhungrigen zum Grillen und Schwimmen aufgesucht wird.

Ich selber habe zuletzt mehr als 10 Jahre in der Innenstadt in unmittelbarer Nähe des Bahnhofs im Hansaviertel auf der Bremerstrasse gewohnt. Inzwischen habe ich eine größere und ruhigere Wohnung in der Schillerstrasse (Jaja, ich höre euch schon singen: "Willkommen in der Schillerstrasse") nur 50 Meter vom Kanal entfernt bezogen Die Lage ist nach wie vor ideal, ich benötige ca. 5 Minuten zum Bahnhof, 3 Minuten zum Hafen und zum Kreativ-Kai mit seinen Bars und Restaurants, 5 Minuten zum Großraumkino Cineplex, 7 Minuten zur Halle Münsterland und 10 Minuten von meiner Haus bis zum Domplatz und damit zum Wochenmarkt (alles natürlich typisch nach münsteraner Art mit der "Leeze", also dem Fahrrad gerechnet)

Wer sich das ganze einmal bildlich vor Augen führen

Das Eurocityfest am Prinzipalmarkt
Das Eurocityfest am Prinzipalmarkt
möchte kann ja die Luftaufnahme auf der linken Seite einmal anklicken um eine Zoom-Ansicht von meinem Wohnhaus zu bekommen. Mit etwas Glück könnt Ihr darauf sogar mein Fahrrad vor der Tür erkennen, es ist das grüne Hollandrad mit dem Leder-Sattel (o;

Hab ich noch was vergessen? Garantiert!!!
Zum Beispiel den Allwetterzoo, das Planetarium, die Skateboard-WM, die Kneipen und das Nachtleben, den Weihnachtsmarkt, den Flohmarkt, den Send, das Eurocityfest ... aber das ist egal, denn mehr von Münster erzähle und zeige ich euch, wenn ihr mich das nächste oder das erste Mal besucht...