Patrick Exner - Zurück zur Startseite
Startseite » Patrick Exners Web Tagebuch (Blog)

Patrick Exners Web Tagebuch (Blog)

Hallo Freunde, hallo Familie, hallo Fremder, ich habe mich nun endlich dazu entschlossen mein Internet Tagebuch zu eröffnen und euch (hoffentlich regelmäßig) an dieser Stelle über Aktuelles und Wissenswertes aus meinem Leben zu informieren. Viel Spaß beim lesen, Reaktionen und Kommentare können wie immer im Gästebuch oder über das Kontaktformular abgegeben werden. Die Bilder können wie immer durch einen Klick vergrößert werden.

 

23.03.2009 - Ein weiteres Jahr der Vernachlässigung

Mein liebes Web-Tagebuch, so langsam habe ich das Gefühl daß ich dich aufgrund meiner anderen Projekte viel zu sehr vernachlässige. Da ist zum einem immer noch www.dartn.de - die Seite wächst und wächst, dementsprechend viel Arbeit ist das ganze. Zum anderen muss ich gestehen: Liebes Blog, ich bin dir untreu, inzwischen habe ich ein(e) Neue(s): www.urln.de ist ein auf Wordpress basierendes Blog in dem ich mal das ein oder andere SEO Problem zu lösen versuche. Wie du meine liebe private Webseite funktionierst weiß ich ja nun bereits seit längerem...

 

27.02.2008 - Liebes Tagebuch, ich habe dich vernachlässigt

Mein liebes Tagebuch, ich weiß daß ich dich in den letzten 2 Jahren ganz schön vernachlässigt habe. Aber wie du weißt besitze ich mit meiner Domain www.dartn.de inzwischen die größte Dart News Webseite im deutschsprachigen Internet. Und diese Seite benötigt momentan leider immer noch meine ganze Aufmerksamkeit. Aber in Zukunft werde ich bemüht sein hier wieder ab und an etwas zu schreiben. Also nicht traurig sein mein Tagebuch, es wird (vielleicht) wieder besser werden (o;

 

21.-26.07.2006 - Kurztrip nach Holland / Zeeland an die Nordsee

Hallo liebes Blog, Ich habe es dir versprochen daß als nächstes wird wieder über etwas Positives berichtet. Und da wir soeben von unserem 5 tägigen Kurztrip aus Seeland von der Nordsee zurück sind, halte ich dieses für eine gute Gelegenheit dir davon zu berichten.

 

06.-09.06.2006 - Aua Teil 2 - Die nächsten 2 Zähne sind raus !!!

Als guter Katholik (lol) habe ich mich selbstverständlich an folgende christlichen Worte

Kurz nach der 2 OP wieder zuhause
Kurz nach der 2 OP wieder zuhause
gehalten: "Wenn dir einer aus der linken Backe Zähne zieht, so halte ihm auch die rechte Backe zum ziehen hin !!!" und so nahm das Unglück seinen Lauf.

Aber es ließ sich ja nun mal nicht vermeiden, um mit dem Wiederaufbau anfangen zu können muss zuerst der Abriss komplett beendet worden sein, das ist auf dem Bau so, und bei Zähnen ist es scheinbar auch nicht anders. Also habe ich mich aufgerafft und

Die Backe am 1. Abend
Die Backe am 1. Abend
habe mich zum zweiten Mal auf den Weg zu meiner Kiefernchirurgin gemacht, um dieses mal auf der rechten Seite einen zerstörten sowie einen weiteren Weisheitszahn entfernen zu lassen.

Das eigentliche Ziehen des Weisheitszahn habe ich mal wieder gar nicht mitbekommen, was aber daran liegen könnte, das der zweite Zahn umso mehr Probleme verursacht hat. Dieser war mir zu

Die ECHTE Megabacke !!!
Die ECHTE Megabacke !!!
allem Überfluß noch einen Tag vorher noch bis auf die Wurzel gesplittert, also hatte meine Ärztin ein wenig mehr Stress mit diesem Zahn als geplant hatte, was darin endete, daß die Wurzeln einzeln raus mussten. Am ersten Abend ging es noch halbwegs, die Backe war nur "normal" dick (siehe Foto rechts oben), das einzige was doch sehr gestört hat war die Tatsache, daß die Wunde über 24 Stunden lang nicht aufhören wollte zu bluten.

Aber was sich mir

Frontalansicht der Megabacke
Frontalansicht der Megabacke
gegen Ende des 2. Abends anstelle meiner Backe darbot (also anders ausgedrückt: Was wohl an diesem Abend meine Wange sein sollte), ist quasi gar nicht zu beschreiben, also schaut euch die Fotos auf der linken und rechten Seite ruhig in der Zoomansicht an (Klick auf das entsprechende Bild) und ihr dürft auch ruhig mal richtig darüber lachen, tut ja jetzt endlich nicht mehr weh (und ich habe das da unten beim ersten Mal eine Megabacke genannt ?)

Na ja, was soll es, jetzt 4 Tage später ist die Backe auch schon wieder auf ein normales Maß abgeschwollen, heute war auch der erste Tag an dem keine Schmerztabletten eingeworfen habe. Die Wunde heilt im Rahmen der doch extrem dicken Backe nachdem sie einmal aufgehört hat zu bluten ziemlich gut und ich bin guter Dinge nach diesem Wochenende wieder halbwegs hergestellt zu sein. Nun freu ich mich auf meine neuen Beißerchen und darauf mit euch allen wieder Essen zu gehen.

 

25.-28.04.2006 - Aua Teil 1 - Drei Zähne müssen raus )o;

Tja liebes Tagebuch, es gab zwar in der Zwischenzeit einiges zu berichten, doch bin

Vorher war ich  opimistisch ?!?
Vorher war ich opimistisch ?!?
ich bisher noch nicht dazu gekommen. Nun hat es aber mal wieder ein derart einschneidendes Erlebnis in meinem Leben gegeben, das ich dir wirklich nicht vorenthalten kann: Die moderne Zahnmedizin war bei einigen meiner Zähne am Ende, und nachdem meine Zahnärztin die letzten Wochen ihr möglichstes getan hat, in meinem Mund wieder einen halbwegs akzeptablen Grundzustand wieder herzustellen, war nun der Zeitpunkt erreicht, stand fest: 6 Zähne müssen raus !!!
Okay, eigentlich ja "nur" 3, aber wenn man eh schon mal
Danach wohl eher skeptisch !
Danach wohl eher skeptisch !
dabei ist kann man ja auch gleich die Weisheitszähne mit ziehen lassen, damit die die späteren Brücken nicht noch verschieben. Und nachdem ich dann bei der Vorbesprechung war, und ich mich auch noch direkt für den schlimmeren Teil, also 3 Zähne auf einen Streich (oder doch besser Zug ?) entschieden hatte rückte der 25. und damit der Tag meiner Zahn-OP immer näher und auf einmal war er da. Für meine Verhältnisse echt tapfer habe ich dann das ganze über mich ergehen lassen, dank der modernen Medizin wenigstens ohne Schmerzen und eine Stunde später befanden wir uns dann wieder in unserer Wohnung (Vergleichsfotos oben links & rechts).
Naja, alles
Abends dann die Megabacke !!!
Abends dann die Megabacke !!!
nicht so schlimm, die Betäubung ist ja noch drin, also ab ins Bett und schlafen, ach nee, sollte ich ja nicht, also dauernd kühlen und sitzen. Zum Glück hatte ich Dominik vorher zu seinem Daddy in die Apotheke einen Bestellzettel mitgegeben, sodas ich mit dem Nötigsten an Kühlpads versorgt war.

Aber alles Kühlen hat nicht sooo viel geholfen, denn was dick werden soll, wird nunmal dick. Und so hatte ich dann Abends das Prechtexemplar von Backe, welches ihr auf dem Foto in der Mitte links bewundern könnt, phasenweise kurzfristig bis 38° Fieber, aber erstaunlicherweise immer noch keine richtig ernstzunehmenden Schmerzen. Leider hat es am ersten Abend nocheinmal nachgeblutet, was mich ziemlich

Die Bier die so schön hat gekühlt ...
Die Bier die so schön hat gekühlt ...
geschockt hat, aber zum Glück war dieser Spuk nach 1 Stunde dann auch vorbei.

Na so habe ich dann die ersten 2 Tag hinvegitiert, am Abend der 2. Tages kam Jan vorbei und wollte Fußball schauen, glücklicherweise hatte er ein eiskaltes Schöfferhofer dabei, denn mein Kühlpad hatte eh gerade aufgegeben, und so hatte ich "Die Bier die so schön hat

Na suuuuper, auch das noch !
Na suuuuper, auch das noch !
gekühlt mein Wangen !!!" (s. Foto mitte rechts)

Naja, hilft ja alles nix, da musste durch, aber am nächsten Morgen früh gab es dann den nächsten Schock: Anstatt meiner 2 Blauen Augen wie sonst immer hatte ich auf einmal derer drei !!! Na das haben wir ja wieder mal ganz toll hinbekommen !

Über Nacht hat sich der eine Tränensack mit Blut gefüllt und bescherte mir das wunderschöne Veilchen auf dem Bild auf der linken Seite. Aber alles in allem muss ich (bisher) sagen, ich habe es mir anders und irgendwie schlimmer vorgestellt, die Schwellungen sind mir egal, solange ich wie bisher keine Schmerzen habe sage ich Toi-toi-toi und denke das wir auch dieses überstehen werden. Ein ganz besonders Dankeschön geht an meine Krankenschwester Evi, ohne deren liebevolle Pflege das ganze sicher noch viel schlimmer gewesen wäre.

 

22. & 23.04.2006 - Mein erstes Weltranglistenturnier seit 12 Jahren

Tja Freunde, ob ich mich blamiert habe (was sonst?) und was in Bochum auf den German Open 2006 sonst noch so alles passiert ist, auch dazu in Kürze mehr an dieser Stelle.

 

27.02.2006 - Evi zieht endlich nach Münster !!!

Hallo liebes Blog, ja an diesem Tag hat sich mein Leben gewaltig geändert, denn nach 3 Jahren Fernbeziehung, nach etlichen 10.000'en Autobahn- & Bahnkilometern werde ich mich in Zukunft nur noch in unserem Bett umdrehen müssen, um meine Evi ansehen zu können. Vielleicht werde ich demnächst mal eine Berechnung darüber anstellen, wie viele Stunden alleine ich mit der ewigen Pendelei verbracht habe, ganz zu schweigen von den vielen Stunden, die Evi auf dem Weg zu mir sinnlos in Stau's auf der Autobahn verbracht hat.

 

18.02.2006 - Nazi-Demo & Kleinkrieg vor der Haustür

Lange gab es jetzt nichts in meinem Leben, wovon es dir, mein liebes Blog zu

Der Bremerplatz ist grün-weiß
Der Bremerplatz ist grün-weiß
berichten lohnte, bis ich heute Morgen (okay, für andere Mittag) vor lauter Lärm vor meiner Haustüre nicht mehr schlafen konnte. Zwar hatte ich schon im Vorfeld etwas von dem geplanten Nazi-Aufmarsch mitbekommen, aber die ganze Geschichte war dann doch wesentlich größer und vor allem lauter als ich gedacht hatte.

Nun aber von vorne, warum konnte ich nicht schlafen? Weil über unserem Haus dauernd ein Polizeihubschrauber seine

Kurz vor der Räumung der Bremerstraße
Kurz vor der Räumung der Bremerstraße
Runden kreiste und die Bremerstraße herunter immer wieder Einsatzwagen mit Blaulicht rasten. Jan kam gerade vom Einkaufen zurück und erzählte, daß in der Mitte des Bremerplatz die Nazis stehen würden, umgeben von Polizisten, und die wurden von der AntiFa eingekreist. Irgendwann fing die Polizei dann an den Demonstrationsweg zu räumen (also kleine Teile,
Die Bremerstaße hatte sich vorbereitet
Die Bremerstaße hatte sich vorbereitet
genau genommen haben Sie eine 1/2 Stunde gebraucht, um nur die Bremerstrasse bis zur Kreuzung Hansaring zu räumen). Besonders positiv hervorzuheben ist hier, das in sehr vielen Fenstern der Bremerstrasse ein Plakat mit dem Spruch "Gegen Nazis" oder "Nazis raus" oder auch andere Dinge aus
Nachbarn auf dem Titelbild der taz-nrw
Nachbarn auf dem Titelbild der taz-nrw
dem Fenster hingen (siehe Bild rechts: Das Titelbild der taz-nrw vom 20.02.2006).

Dann zog der erbärmliche Haufen der Rechten los (anders kann man diese wirklich nicht beschreiben, die meisten der Teilnehmer kamen aus dem Ruhrgebiet und nicht aus Münster, viele waren (offensichtlich) Minderjährig, einige jenseits der 40, insgesamt jedoch

Die kleine Mepperner Str. - Ganz groß!
Die kleine Mepperner Str. - Ganz groß!
waren es kaum 100 Teilnehmen). Nachdem der Zug kurz vor unserem Haus schon aus der Meppener Strasse ordentlich mit Eiern eingedeckt wurde (und das trotz der Tatsache, daß die Strasse mit 4 Einsatzwagen zugestellt worden war und die Polizei die Strasse vorher geräumt hatte - Sauber Jungs !!!), wurde der Versammlungsleiter der Rechten verhaftet, nachdem er beim Versuch einen Gegendemonstranten anzugreifen auch eine Polizistin
Gegendemo Bremerstr. Ecke Hansaring
Gegendemo Bremerstr. Ecke Hansaring
verletzt hat.

Kurz darauf kam der Zug direkt vor unserer Haustür zum stehen, und wie uns durch die Lautsprecher durch die Nazis mitgeteilt wurde, weigerten Sie sich ohne ihren "Kameraden" weiter zu ziehen. Nachdem wir dann 20 Minuten lang durch ihre stumpfe, rechtsradikale Musik beschallt worden sind,

Das Ende der 200m Demo !
Das Ende der 200m Demo !
erklärte die Polizei, daß sie sich (trotz hunderter Beamten im Einsatz) außer Stande sehe, die Kreuzung Bremerstrasse / Hansaring zu räumen (wo sich zu diesem Zeitpunkt garantiert 600 Gegendemonstranten aufhielten) und sie somit die Sicherheit der angemeldeten Demonstration nicht mehr garantieren könnten. Da der rechte Mob nicht weitergehen konnten, beschlossen die Nazis nun spontan, die Abschlußkundgebung direkt vor meiner Haustür zu veranstalten (Schönen Dank auch !!!) Nach 20 Minuten und diversen hirnlosen Rednern und Reden, die man zum Glück nicht
Das Ende wird verkündet !!!
Das Ende wird verkündet !!!
verstehen konnte, da viele Anwohner, inklusive mir, spontan die Lautsprecher ihrer Anlagen ins Fenster gestellt hatten und die Musik voll aufgedreht haben, war der Spuk dann auch wieder vorbei. Das letzte was ich noch verstanden habe ist: "Wir werden solange wiederkommen, bis Münster wieder eine deutsche Stadt ist." -> und dann zog der Zug wieder Richtung Hauptbahnhof. Na und? Seit der letzten Drohung der NPD dieser Art bis zu dieser Demonstration (falls man sie überhaupt so nennen konnte) hat es auch acht Jahre gedauert (o;

Bleibt zum Schluß nur die Frage: Was hat das alles gebracht? Es wurden sehr viele Steuergelder verschwendet für insgesamt ca. 200 Meter (!) Demonstrationsstrecke, aber Münster hat bewiesen das wir Nazis hier wirklich keine Chance geben. Ich persönlich hatte zwischendrin das Gefühl nicht mehr auf der Bremerstrasse in Münster, sondern in der Hafenstrasse in Hamburg zu wohnen. Und meinen wohlverdienten Schlaf konnte ich auch erst später nachholen... Danke liebe Nazis

(Unsere eigenen Bilder zum Eintrag werden natürlich nachgeliefert, sobald Jan den Film entwickelt hat, Dank für die Bilder an die VVN/BdA Münster, alle Bilder findet Ihr unter VNN/BdA Münster - Nazi Aufmarsch verhindern, die dazugehörigen Presseberichte findet Ihr hier)

 

31.12.20005 - Silvester & Nadi's Geburtstag in Bayern

Hallo liebes Tagebuch, dieses Jahr Silvester haben wir in Nurn / Steinwiesen im

Verschneite Idylle in Nurn in Bayern
Verschneite Idylle in Nurn in Bayern
Fränkischen gefeiert. Unsere Freundin Nadi hatte dort ein Appartement gemietet, um ihren 30 Geburtstag in entsprechendem Ambiente zu feiern. Also haben wir uns am 30 Dezember auf den 550 km langen Weg gemacht, um mit genügend Alkoholreserven und
Frohe Weihnachten nachträglich !!!
Frohe Weihnachten nachträglich !!!
Freßalien sowie ausreichend Munition bewaffnet das neue Jahr (und Nadi's neues Lebensjahr) fern der Heimat zu begrüßen.

Nach einer mehr oder weniger ereignislosen Fahrt sind wir dann am Abend des 30. oben auf dem Berg im verschneiten Nurn angekommen (siehe Foto links oben) und haben die Räumlichkeiten im der Ferienwohnung Mona Lisa bezogen. Nachdem wir dann

Das Geburtstagskind & Geschenke
Das Geburtstagskind & Geschenke
unseren Alkoholpegel dem der anderen angepasst hatten war auch schon Mitternacht und wir haben auf Nadi's Geburtstag angestoßen. Dann war auch schon wieder irgendwie verdammt spät, also ab ins Bett und erstmal schlafen. Den folgenden Tag haben wir dann mit quatschen und so verbracht,
Achtung! Bombenleger !
Achtung! Bombenleger !
schließlich sieht man sich ja auch nicht alle Tage. Kürz nach der Dämmerung habe ich mich dann auf Fotosafari durch das verschneite Nurn begeben, die Aufnahmen findet ihr wie immer in der entsprechenden Bildergallerie. Anschließend gab es dann endlich die musikalische
Allen ein frohes Neues Jahr !!!
Allen ein frohes Neues Jahr !!!
Geburtstagsgrüße sowie die Geschenke für Nadi, die damit als letzte der Runde die 30. erreicht hat. Nach dem Essen haben wir dann den Rest des Jahres Outburst gespielt.

Und dann ging die große Ballerei los, und da sowohl Silke als auch wir jeweils ein "Rundum-Sorglos-Knaller-Paket" gekauft hatten war auch genügend Munition für jede Alters- und Gefahrenklasse da, mit der wir uns anschließend des alten Jahres ordentlich entledigt haben. Auch die Sache mit den guten Vorsätzen war schnell erledigt, denn: "ICH will so bleiben wie ich bin !!!" Der Rest des Abends endete wie vermutet mit noch mehr Alkohol, einer weiteren Outburst Partie sowie einer nächtlichen Karaoke-Session.

Auf diesem Wege möchte ich euch allen auch noch einmal frohe Weihnachten und ein gutes und erfolgreiches neues Jahr 2006 wünschen !!!

 

25.11.2005 - Der Winter kommt mit aller Macht ins Münsterland

Nachdem wir Anfang November noch mehr oder weniger im T-Shirt durch die Stadt

Freitag Abend sah es noch harmlos aus
Freitag Abend sah es noch harmlos aus
gehen konnten, hat der Wintereinbruch am Ende des Monats ein wahres Schneechaos verursacht. Und das genau an dem Wochenende, an dem Evi ihren 30. Geburtstag gefeiert hat. Doch in der Stadt haben wir das Chaos gar nicht so mitbekommen (s. Bild vom HBF links)

Rund um Münster knickten Starkstrommasten wie

Welches ist denn jetzt mein Fahrrad ?
Welches ist denn jetzt mein Fahrrad ?
Streichhölzer unter der Last des Schnees ein, 250.000 Menschen waren ohne Strom, 90.000 Menschen haben nach 4 Tagen immer noch keinen Strom. Warum das passiert ist kann man ganz gut auf dem Bild mit den Fahrrädern in meinem Hinterhof sehen. Der Schnee hatte sich an den Kabeln gesammelt und deren Gewicht vervielfacht. Die Autobahnen waren zugeschneit, manche Autofahrer
Auch Kira konnte das nicht fassen
Auch Kira konnte das nicht fassen
saßen mehr als 12 Stunden in ihrem Auto fest. Auch unsere Geburtstagsgäste, die am Freitag schon angereist sind haben 8 1/2 Stunden für die Strecke Hamburg - Münster (Normale Fahrzeit 2 Stunden) gebraucht, da der IC ohne Strom kurz vor
Evi`s Geburtstags Schneemann
Evi`s Geburtstags Schneemann
Osnabrück liegengeblieben.
Wenigstens konnte Kati ohne Probleme in Dortmund landen, da nur diese 60 km weiter schon sehr viel weniger Schnee lag. Mein Chef hat an diesem Freitag auch 9 Stunden mit dem Auto von Hannover bis kurz hinter Münster gebraucht. 50 Passagiere der Deutschen Bahn haben die Nacht in einem Luftschutzbunker im Münsteraner Hauptbahnhof übernachtet, weil nichts mehr ging. Immerhin konnte dieses Mal die Bahn nun wirklich nichts dafür. Außer den Meldungen im Fernsehen und im Radio haben wir in der Stadt aber nichts weiter mitbekommen, am Samstag konnten wir so dennoch Evi`s Geburtstag erfolgreich feiern und hatten auch unseren Spaß mit dem Schnee, Nachts haben wir sogar noch einen Schneemann gebaut (s. Beweisfoto und unter Bildergalerie).